Weltweit gingen nach einer EY-Auswertung bisher 228 Unternehmen an die Börse, was einem Anstieg von 40% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei führen vor allem der chinesische und der US-Markt das IPO-Barometer an, wobei der jüngste Boom auch nicht spurlos am Schweizer Kapitalmarkt vorüber geht.

Laut EY wagen aktuell gleich drei Schweizer Unternehmen den Gang aufs Parkett: Das Online-Reisebüro Bravofly, die Thurgauer Kantonalbank und die Rheintaler Industriegruppe SFS. Die drei Neuzugänge werden voraussichtlich für das zweite Quartal oder im Herbst erwartet.

Autor/Autorin