Werbung

Bildnachweis: Foto: peshkova – stockadobe.com.

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 aus Unterföhring baut sein Datinggeschäft weiter aus und prüft die Möglichkeiten für einen Börsengang im Jahr 2022.

Der Medienkonzern ProSiebenSat1 vermeldete am vergangenen Freitag die Übernahme des US-amerikanischen Online-Dating- und Social-Entertainment-Unternehmens „The Meet Group“. Zu der erworbenen Gruppe zählt beispielsweise die Plattform „Lovoo“.  Die Übernahme erfolgte gemeinsam mit dem US-Finanzinvestor General Atlantic. Damit baut das Unternehmen seine Position auf dem Markt der Online-Dating Plattformen weiter aus und etabliert eine „vierte Säule“ in seinem Konzernportfolio.

Früher war der Bereich mit den bereits bestehenden Dating-Plattformen „Parship“ und „Elite Partner“ in das Internet-Commerce-Geschäft der NuCom Group gefallen, zu der auch Verbraucherberatung und Beauty & Lifestyle gehören. Nun bildet der Online-Dating-Bereich mit dem Neuzugang und Zusammenschluss zur ParshipMeet Group eine eigene Sparte.

Für das Jahr 2022 sollen ProSiebenSat.1 und General Atlantic einen Börsengang der „ParshipMeet Group“ in Erwägung ziehen. Dem Medienkonzern gehören nun 53% (plus 350 Mio. EUR Vorzugskapital) der neuen Gruppe. General Atlantic hält einen Anteil von 43%. Der Rest liegt im Besitz des Managements.

Den Umsatz, den die nun zusammengeschlossenen Unternehmensteile theoretisch gemeinsam erwirtschaftet hätten, soll im ersten Halbjahr 2020 den Angaben zufolge bei 246 Mio. EUR gelegen haben. Für den Online-Dating- und Live-Video-Markt sollen in den kommenden zwei Jahren zweistellige Wachstumsraten erwartet werden.

ProSiebenSat.1
Quelle: onvista

Der Kurs der Aktie des Medienkonzerns stieg heute um rund 2% auf 10,28 EUR.