Werbung

Der Grundstein für die langjährige Geschäftsbeziehung zwischen Manuel Taverne und firesys wurde bereits vor Jahren bei der Telekom Austria gelegt und die Zusammenarbeit während seiner Tätigkeit für die FACC AG gestärkt – um den Erfolg bei Knaus Tabbert einzuleiten, brauchte es dann nur noch ein Telefonat. Manuel Taverne startete im März 2021 als Head of Investor Relations bei Knaus Tabbert – mit dem klaren Ziel vor Augen, den Erfolgskurs des börsennotierten Unternehmens weiter zu forcieren. Um dieses Ziel zu erreichen, führte er bereits in seiner ersten Arbeitswoche firesys ein.
Von Diana Kaufhold, Tanja Stoll, Manuel Taverne

Knaus Tabbert-Geschäftsbericht 2020.
Foto: © Knaus Tabbert AG

Kaum war die Pressemitteilung raus, dass Manuel Taverne bei Knaus Tabbert den Investor-Relations-Bereich aufbauen und leiten wird, klingelte bei Diana Kaufhold auch schon das
Telefon. Es musste schnell gehen, der Geschäftsbericht musste in wenigen Tagen final sein und gleichzeitig sollten die Prozesse automatisiert werden. Eine so wirkungsvolle Veränderung über Nacht herbeizuführen, in einem Unternehmen, das man nicht kennt, erfordert Mut und Vertrauen von allen Seiten. Die Verantwortung war groß und die Zeit mehr als knapp. Es musste ein Hole-in-One werden, so viel stand nach dem ersten kurzen Telefonat fest. Die Zusammenstellung geeigneter Teams ist ein wichtiger erster Schritt. Seitens firesys kam so Tanja Stoll ins Spiel.

Die Einführung

Das firesys-Team benötigte vom ersten Anruf bis zum veröffentlichten Bericht nur zehn Tage. Es war nicht nur wichtig, jeden Schritt schnell, präzise und fehlerfrei auszuführen, sondern auch, einen nachhaltigen Prozess zu implementieren, damit Knaus Tabbert von Beginn an autark und effizient die Softwarelösungen von firesys nutzen konnte. Eine Kernkompetenz von firesys ist es, komplexe Gegebenheiten mit praxistauglichen Lösungen zu beantworten. Dazu gehört es, auch mal die Software ohne Vertrag auszuliefern, mühsam ausgetüftelte Prozesse wie Berechtigungskonzepte zu hinterfragen oder Risiken von Schnittstellen auf den Tisch zu bringen.

Erfolg braucht vor allem starke und verlässliche Partner.

Manuel Taverne

Schnell und sicher von der Vertragsgestaltung bis zum Go-live zu sein ist die erste Bewährungsprobe für eine langjährige Geschäftsbeziehung. firesys schafft keine Abhängigkeit, sondern steht für Flexibilität und Verlässlichkeit – ein Grund, weshalb das Telefon klingelt, wenn ein Entscheidungsträger wie Manuel Taverne das Unternehmen wechselt.

Der firesys End-to-End-Prozess.
Quelle: firesys

Effiziente und nachhaltige Lösungen

Gut ausgestattet und bestens vorbereitet für anstehende Projekte: Mit firesys setzt Knaus Tabbert bewusst auf ein Disclosure-Management- System, das auch aktuellen Themen wie ESEF/XBRL und ESG gerecht wird und den Trend zum Onlinebericht mitdenkt. Softwarelösungen wie firesys machen unabhängig und führen in vielerlei Hinsicht zu einem Gewinn an Effizienz. Wer es schafft, die Berichterstattung unkompliziert zum Selbstläufer  zu machen, kann sich rasch auf neue Ziele fokussieren – so blickt Manuel Taverne bereits auf neue Aufgaben, um Knaus Tabbert in den SDAX zu führen.

Wer es schafft, die Berichterstattung zum Selbstläufer zu machen, kann sich auf größere Ziele fokussieren.

Diana Kaufhold

Plug and Play – und dann?

Nach der pragmatischen und raschen Einführung zeigen sich bei Knaus Tabbert bereits
erste nachhaltige Erfolge. Nicht nur der Geschäftsbericht konnte mit Unterstützung von firesys im gewünschten Zeitrahmen veröffentlicht werden: Bei der Erstellung des Q1- und des Halbjahresberichts bestätigte sich, wie schnell sich gut durchdachte Prozesse etablieren.

Ich freue mich, mit dem agilen Team von Knaus Tabbert neue Ziele zu erreichen.

Tanja Stoll

Die nächsten Etappenziele liegen auf der Hand, denn auch Knaus Tabbert unterschätzt sowohl die Pflicht als auch die Kür der Anforderungen aus den Bereichen „ESEF/XBRL“ und „ESG“ nicht. Gerade das Thema Sustainability ist auch im Bereich Freizeitfahrzeuge eine sehr facettenreiche Aufgabe. Umso besser, dass mit firesys die Weichen für die Veröffentlichung sämtlicher Berichte, vor allem im Hinblick auf regulatorische Anforderungen, bereits gestellt sind.

Fazit

Vertrauen, Entscheidungsfreude und Zielstrebigkeit stehen denen gut, die auch den Mut zur Umsetzung haben!

 


ZU DEN AUTOREN
Diana Kaufhold ist seit zehn Jahren Geschäftsführerin bei der firesys GmbH und  verantwortet unter anderem das Kundengeschäft. Tanja Stoll unterstützt die firesys GmbH  seit fünf Jahren als Kundenbetreuerin. Manuel Taverne blickt auf mehr als 15 Jahren im Bereich Kapitalmarktkommunikation zurück. Aktuell leitet er den Bereich Investor Relations bei der Knaus Tabbert AG.

Diana KaufholdTanja StollManuel Taverne