Werbung

Rocket Internet hat seinen Zeitplan für den geplanten Börsengang umgeworfen und zieht sein IPO vor: Dieses soll nun schon am 2. Oktober über die Bühne gebracht werden.

Grund sei die außergewöhnlich hohe Investorennachfrage, weshalb der Angebotszeitraum bereits früher als geplant endet. Schon eine Stunde nach Beginn der Zeichnungsfrist am 24. September seien die Orderbücher inklusive Platzierungsreserve bereits gefüllt gewesen. Mit voraussichtlichen Einnahmen von bis zu 1,6 Mrd. EUR dürfte Rocket Internet damit der größte deutsche Börsengang in diesem Jahr werden.

Insgesamt wurden bis zu 32,9 Mio. neue Aktien angeboten; außerdem werden noch 4,9 Mio. Papiere für eine Mehrzuteilung bereitgehalten. Neben Rocket Internet steht auch noch Zalando in den IPO-Startlöchern, was ebenfalls aus dem Portfolio der Samwers stammt. Der Börsengang des bekannten Onlineversandhändlers ist für den 1. Oktober geplant und soll bis zu 634 Mio. EUR einnehmen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.