Werbung

Bildnachweis: ©The KonG – stock.adobe.com.

Die Performance One AG will noch 2021 an die Börse. Der Digital Solution Provider strebt eine Notierung im Segment Scale im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse an. Das geplante Angebot umfasst überwiegend neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Mit dem Emissionserlös will Performance One das Wachstum dynamisch vorantreiben. Die Erlöse sollen zu etwa 50% für Akquisitionen, zu 25% zur weiteren Produktentwicklung sowie zu 25% für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Der Börsengang wird von der Quirin Privatbank AG als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner sowie von der Uwe Bögershausen Unternehmensberatung GmbH als Advisor begleitet.

Tobias Reinhardt, Co-Founder und Vorstand von Performance One: „Wir sehen uns optimal aufgestellt, um dynamisch weiter zu wachsen. 2020 konnten wir allein in unserem bisherigen Kerngeschäft ‚Digital Services‘ den Honorarumsatz2 um 19,2 % auf 7,8 Mio. EUR steigern – trotz eines insgesamt temporär stagnierenden Marktes. Wir haben bereits die strukturellen Voraussetzungen geschaffen, um in diesem Bereich sowohl über internes Wachstum als auch über Akquisitionen weiter zu wachsen.“

Lesen Sie hier weitere IPO-News.

Performance One agiert in den beiden Geschäftsbereichen „Digital Services“ und „Innovation Products“ auf Basis der eigenen Kompetenz in der Datenanalyse sowie Entwicklung von Algorithmen und Dienstleistungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Der Digital Solution Provider entwickelt und realisiert im Bereich „Digital Services“ für Unternehmen datenfokussierte und KI-gestützte Absatzstrategien.

Im Bereich „Innovation Products“ hat Performance One die Business-Intelligence-Software BIGNITE entwickelt, die kürzlich auf den Markt gebracht wurde. Außerdem plant die Gesellschaft, noch in diesem Jahr im E-Health-Markt mit couch:now, einer eigenen KI-gestützten psychologischen Online-Plattform für Mental Support on Demand zu starten. Das Unternehmen hat hierzu eine digitale, datengetriebene Plattform für KI-gestützte psychologische Online-Selbsthilfe entwickelt, die zunächst auf das Themenfeld „Paarbeziehung“ fokussiert ist und perspektivisch auf weitere psychologische Lebensherausforderungen ausgedehnt werden soll.

Die Firma plant Wachstum in vier Dimensionen: Beschleunigung des internen Wachstums durch Weiterentwicklung der „Digital Services“, Akquisitionen, Gewinnung neuer Unternehmenskunden für die Business-Intelligence-Software BIGNITE und Einstieg in den E-Health-Markt mit der Plattform für KI-gestützte psychologische Online-Selbsthilfe couch:now.

Reinhardt: „Wir sind jetzt an dem Punkt, ab welchem sich die über zweijährige Entwicklungs- und Vorbereitungszeit für unsere Business-Intelligence-Software und unsere Plattform für KI-gestützte psychologische Online-Selbsthilfe in Form erster Umsätze beziehungsweise des Marktstarts niederschlagen. Mit den Mitteln aus dem geplanten IPO wollen wir zusätzliche Wachstumsdynamik generieren sowie gezielt in Akquisitionen und neue Produktentwicklungen investieren.“