Seit gestern hat das Deutsche Aktieninstitut (DAI) mit Dr. Hans-Ulrich Engel einen neuen Präsidenten – und dieser hat bereits seine Forderungen für eine stärkere Aktienkultur in Deutschland gegenüber der Politik deutlich gemacht.

Dr. Hans-Ulrich Engel
Dr. Hans-Ulrich Engel, CFO von BASF und neuer Präsident des DAI.

So bot er der Politik im Rahmen des DAI-Jahresempfangs einen offenen und konstruktiven Dialog zu kapitalmarktpolitischen Themen an. Die anstehende Bundestagswahl biete der Politik die Gelegenheit, sich pro Aktie und Kapitalmarkt zu positionieren, so Engel. Er verwies dabei auf die im Positionspapier zur Bundestagwahl vorgelegten Forderungen des Deutschen Aktieninstituts. Ohne eine ehrliche Debatte über die Pflichten börsennotierter Unternehmen, bei denen zu viel Bürokratie herrsche und zu viele gesellschaftliche Debatten ihren Niederschlag fänden, könne der Rückgang der Zahl börsennotierter Unternehmen nicht gestoppt werden, so der neue Präsident.

„In den letzten vier Jahren hat der DAX um über 60% zugelegt. Gleichzeitig ist die Zahl der deutschen börsennotierten Unternehmen an der Börse Frankfurt von 520 auf heute noch 410 gesunken. Und die Zahl der privaten Aktionäre und Besitzer von Aktienfonds stagniert immer noch bei rund 9 Mio. Bundesbürgern – und das nach einer nun schon mehrjährigen Niedrigzinsphas“, betont Engel.

Engel sprach auch die Abgeltungsteuer an, deren diskutierte Abschaffung nicht zu einer weiteren Belastung der Aktienanlage führen dürfe. Schließlich müsse in der Debatte um die Zukunftsfähigkeit der Rente mehr über die Chancen der Aktien gesprochen werden, sagte Engel. Diese sei aufgrund ihrer überlegenen Rendite bei langen Anlagezeiträumen prädestiniert für den langfristigen Aufbau einer privaten Zusatzrente. Hier müsse die Politik Mut zeigen und den Einsatz von Aktien gezielt fördern. „Das Deutsche Aktieninstitut wird auch unter meiner Präsidentschaft nicht müde werden, diese Zusammenhänge zu erklären“, so Engel.

Dr. Hans-Ulrich Engel gehört seit 2011 dem Präsidium des Deutschen Aktieninstituts an und folgt auf Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, der das Amt seit 2013 innehatte. Engel ist seit 2011 CFO der BASF SE und aktuell  für die Bereiche, Oil & Gas, Finance zuständig.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.