Personelle Verstärkung hoch vier: Die Investmentbank Bryan, Garnier & Co. startet das neue Jahr mit mehreren Neuzugängen, um ihr Geschäft in den Segmenten M&A-Beratung sowie Private Placements und Equity Capital Markets weiter auszubauen. 

Der gebürtige Elsässer Luc Springinsfeld steigt als Director bei Bryan Garnier & Co ein und war zuletzt Direktor für M&A und Post-Merger-Integration bei Osram, wo er u.a. den Verkauf der Siteco (Tochtergesellschaft für Beleuchtungslösungen) begleitete. Sebastian Schirl ist ebenfalls neuer Director bei Bryan Garnier& Co und kommt von der IEG – Investment Bank in Berlin, wo er über 30 Transaktionen von Tech-Unternehmen betreute. Martin Eichler arbeite zuletzt im Bereich Deal Advisory bei KPMG in München und war davor Analyst bei Acxit Capital Partners. Stefanie Münz startet als Senior-Analystin bei Bryan Garnier. Sie war zuletzt Analystin bei Kloepfel Corporate Finance und arbeitete davor als Beraterin bei Dr. Wieselhuber & Partner.

„Wir freuen uns, auf einen Schlag vier so erfahrene Kollegen für unser Team gewonnen zu haben“, betont Falk Müller-Veerse, der als Partner für das Geschäft in der DACH-Region verantwortlich ist.

Das Münchner Büro von Bryan Garnier & Co zählt damit aktuell 20 Mitarbeiter. Zuletzt beriet es u.a. den Drohnensoftwareentwickler Unifly bei einer Finanzierungsrunde mit Beteiligung der Deutschen Flugsicherung und Canon Deutschland beim Verkauf der Canon Deutschland Business Services GmbH an eine Private Equity-Gesellschaft.

Über den Autor

Svenja Liebig ist Redaktionsleitern Kapitalmarktmedien bei der GoingPublic Media AG. Ihre Schwerpunktbereiche liegen bei Themen rund um IPOs, Investor Relations, Unternehmensfinanzierung und den Kapitalmärkten in Österreich und der Schweiz.