Die Notierungsaufnahme könnte möglicherweise noch 2005 erfolgen. Das Unternehmen vermittelt Finanzdienstleistungen für Banken und ist im Bereich Vermögensverwaltung tätig. Driver & Bengsch hat seit 1998 die Zulassung als Finanzportfolioverwaltung und verwaltet eigenen Angaben zufolge für 12.000 Kunden ein Volumen von knapp 200 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit 25 Mitarbeiter und wird in eine Holding eingebracht, die über ein Grundkapital von 20 Mio. Euro verfügt. Vor der Notierungsaufnahme soll noch ein Versicherungsmakler zugekauft und ebenfalls in die Holding eingebracht werden. Driver & Bengsch erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Jahresüberschuß von 487.000 Euro.

Dieser Artikel ist auch im aktuellen GoingPublic Magazin 9/2005 zu finden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.