Werbung

Ursprünglich hätte die Zeichnungsfrist heute beginnen sollen. Einen Emissionserlös von bis zu 100 Mio. Euro konnte Wacker allerdings abschreiben, womöglich wären es nur noch 40 bis 50 Euro oder gar weniger geworden, hätte der Straßenbauspezialist es dennoch probiert. Der Börsengang ist laut Unternehmensangaben auf unbestimmt verschoben.