Größere Euphorie verbreitete sich unter den Börsianern nicht: Der erste Kurs für die Aktie lag mit 29 Euro exakt auf dem gestern festgelegten Emissionspreis. Die Aktien wurden damit am unteren Ende der Preisspanne (29 bis 36 Euro) zugeteilt. Ausgegeben wurden insgesamt 28,6 Mio. Aktien mit einem Emissionsvolumen von 829 Mio. Euro. Davon stammten 14 Mio. Stück aus einer Kapitalerhöhung. Weitere 14,6 Mio. Aktien wurden aus dem Besitz des Finanzinvestors Apax Partners umplatziert. Begleitet wurde der Börsengang von Credit Suisse, Deutsche Bank und JP Morgan.

Die Marktkapitalisierung beträgt nun etwa 1,3 Mrd. Euro. Versatel gilt damit als Kandidat für den TecDax-30. Die Aktie geriet bereits kurz nach Debüt deutlich unter Druck und notierte zuletzt nur noch bei 27,80 Euro oder 4 % unter dem Emissionspreis. Das GoingPublic Magazin hatte im Vorfeld von einer Zeichnung abgeraten. Eine detaillierte Besprechung finden Sie wie gewohnt unter in der Rubrik „IPO im Fokus“.