Werbung

Die Aktien notierten bei der ersten Kursfeststellung genau auf ihrem Ausgabepreis von 24 Euro. Das gesamte Emissionsvolumen beträgt so rund 2,07 Mrd. Euro. Tognum selber fließen aus einer Kapitalerhöhung rund 268 Mio. Euro zu. Der Großteil des Emissionserlöses geht jedoch an den schwedischen Finanzinvestors EQT als bisherigem Alleineigner. Nach der vollständigen Platzierung der 75 Mio. angebotenen Aktien und der Mehrzuteilungsoption über 11,25 Mio. Stück würde sich ein Streubesitz von 65 % ergeben. Das Unternehmen hatte wenige Tage vor dem IPO fehlerhafte Angaben im Prospekt zu Material- sowie Personalaufwand korrigieren müssen.