Voraussetzung für eine Plazierung von 10 – 20 % der Anteile sei aber weiterhin, daß sich die Börse in die richtige Richtung entwickle. Durch den Börsengang will die Telekom unter anderem zusätzliche Mittel für den Schuldenabbau erlösen und eine Akquisitionswährung für künftige Zukäufe schaffen.

T-Mobile ist hinsichtlich der Mobilfunkkunden der zweitgrößte Anbieter in Europa – weit hinter Vodafone. Unter dem Dach von T-Mobile International bündelt die Deutsche Telekom ihre wesentlichen Mobilfunkaktivitäten.

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.