Das Unternehmen ist weltweit einer der führenden Hersteller von industriellen Sensoren und Sensorsystemen für industrielle Anwendungen. Abnehmer sind vor allem Maschinen- und Anlagenbauer für Logistikanwendungen, die Automobil- und Elektronikindustrie sowie Prozeßindustrien.

Im ersten Halbjahr 2003 erzielte das Unternehmen, auch dank der Übernahme der Donaueschinger Stegmann-Gruppe, einen Umsatz von 244 Mio. Euro, was einem Plus rund 23 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Konzernüberschuß konnte dank der Integration übernommener Gesellschaften um mehr als 50 % auf rund 12 Mio. Euro zulegen.

Die Bilanzpressekonferenz des Unternehmens findet am 30 März statt. Möglicherweise könnte das Unternehmen, ähnlich wie Siltronic vor einigen Wochen, dabei auch gleich die Börsenpläne offiziell verkünden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.