Mit dem Gang an die Börse soll die öffentliche Wahrnehmung von Nanohale gesteigert werden, erklärt Vorstand Dr. Nicolas Combé. Dem Vernehmen nach sei eine Kapitalerhöhung in näherer Zukunft nicht geplant.

Das 2007 gegründete Unternehmen entwickelt nanopartikuläre Carrier-Systeme. Durch den Einsatz der Nanopartikel als Trägersysteme sollen Medikamente nasal verabreicht werden, wodurch auf Spritzen verzichtet werden könnte. Erst Anfang des Jahres wurde Nanohale in eine AG umgewandelt.
 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.