Werbung

MTU möchte den Informationen zufolge noch vor Beginn der Paris Air Show, die vom 13. bis 19. Juni 2005 stattfindet, an der Börse notiert sein. Das Unternehmen ist in der Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung von Flugzeug-Triebwerken tätig. Rund ein Drittel der Umsätze entfällt dabei auf den Militärbereich.

In den ersten neun Monaten 2004 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von knapp 1,4 Mrd. Euro, was einem Rückgang von 2 % gegenüber 2003 entspricht. Im dritten Quartal stieg der Umsatz jedoch um 5 % an, was in erster Linie auf Rüstungsaufträge zurückzuführen ist. Seit Januar 2004 gehört das Unternehmen zu 100 % der Private Equity-Gesellschaft Kohlberg Kravis Roberts (KKR), das MTU für 1,45 Mrd. Euro von DaimlerChrysler erworben hat.

Das GoingPublic Magazin berichtet in den nächsten Ausgaben ausführlich über das IPO.