Werbung

Wie der Anbieter von Software für Abrechnungs- und Kundenverwaltungssysteme, LHS, mitteilte, habe man gemeinsam mit Cazenove und Sal. Oppenheim die Details zum Börsengang am 20. Oktober festgelegt: Demnach beträgt der Preisrahmen 9 bis 11 Euro je Anteilsschein. Insgesamt werden bis zu 7.272.750 Aktien angeboten, wovon bis zu 4.545.500 Stück aus einer Kapitalerhöhung stammen. Bis zu 1.778.630 Aktien werden von Altaktionäre abgeben; die Mehrzuteilungsoption beläuft sich auf weitere bis zu 948.620 Aktien. Der Angebotszeitraum beginnt am 16. Oktober 2006 und endet am 19. Oktober. Die Notierungsaufnahme der LHS-Aktien im Prime Standard-Segment des Amtlichen Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 20. Oktober geplant.