Nachdem LHS in den vergangenen Tagen sein zweites Börsenleben verschoben hatte – die Aktien waren bereits von 1997 bis 2000 notiert –, sollen nunmehr rund 5,2 Mio. Papiere zum Festpreis von 8 Euro angeboten werden. Damit halbiert sich der Emissionserlös nochmals auf nur noch 41,8 Mio. Euro.

Die Notiz im Amtlichen Markt soll am 25. Oktober stattfinden, wenn nicht doch wieder mangelndes Interesse einen Strich durch die Rechnung macht.