Werbung
Ledermann Immobilien
Quelle: Ledermann Immobilien AG

Das Schweizer Unternehmen Ledermann Immobilien hat weitere Details zum geplanten Börsengang bekannt gegeben. Demnach sollen bis zu rund 1,4 Mio. neue Aktien zum Preis von 89 bis 103 CHF angeboten werden. Die Zeichnungsfrist endet am 7. Oktober, danach ist die Handelsaufnahme an der SIX Swiss Exchange vorgesehen.

Von den angebotenen Aktien stammen 1,2 Mio. aus dem Basisangebot, die restlichen 0,18 Mio. aus der Mehrzuteilungsoption. Werden alle Aktien platziert, könnte der Free Float künftig zwischen 38 und 41% liegen. Bis zu 130 Mio. CHF könnte Ledermann Immobilien durch das IPO an frischem Kapital zufließen. Wie berichtet wurde, plant der Gründer und bisherige Alleinaktionär Urs Ledermann, im Rahmen des Börsengangs keine Aktien zu veräußern. Somit bleibt er auch nach dem Sprung aufs Parkett der Mehrheitsaktionär.

Mit dem Emissionserlös will das Schweizer Immobilienunternehmen Medienberichten zufolge zum einen das weitere Wachstum fördern und zum anderen sein Bilanz stärken. Als Sole Bookrunner begleitet die UBS die Transaktion.

Eigenen Angaben zufolge besitzt und bewirtschaftet Ledermann Immobilien Wohnliegenschaften in den Kreisen der Stadt Zürich sowie stadtnahen Gemeinden.