Im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und einer Privatplatzierung im Ausland sollen bis zu 11 Mio. Aktien, wovon 10 Mio. aus einer Kapitalerhöhung stammen, angeboten werden. Werden alle Aktien platziert, beläuft sich das Emissionsvolumen auf bis zu 88 Mio. Euro. Als Konsortialführer begleitet die quirin bank das IPO.

Der Erlös aus dem Börsengang soll vollständig dem Unternehmen zufließen und in das operative Geschäft und das weitere Wachstum investiert werden. Das bayerische Unternehmen wurde 1995 gegründet und hat sich auf Wohnimmobilien spezialisiert. 2009 erwirtschaftete die Gesellschaft ein Konzernjahresergebnis von 5,8 Mio. Euro.