Hintergrund sei das derzeitige Marktumfeld für Small Cap-Unternehmen, wie die Telekommunikationsgesellschaft wissen ließ.

Ursprünglich war vorgesehen, 0,75 Mio. Aktien ab dem 20. April anzubieten. Das Börsendebüt im Entry Standard war für den 2. Mai geplant. Das IPO-Vorhaben liegt jetzt erst einmal auf Eis.