Die Emission wird von dem Hamburger Bankhaus M.M.Warburg & Co als Konsortialführer begleitet. Zu dem Konsortium gehört auch die Landesbank Baden-Württemberg. Die Billigung des Wertpapierprospekts durch das BaFin wird für Freitag nächster Woche erwartet.

HanseYachts will nach eigenen Aussagen mit den erwarteten Emissionserlösen die „profitable Entwicklung des Unternehmens vorantreiben“. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 400 Mitarbeiter, die im Geschäftsjahr 2005/2006 585 Segelyachten gebaut haben. Der Umsatz betrug dabei 66 Mio. Euro, was einer Steigerung von fast 60 % entspricht. Gleichzeitig erzielte HanseYachts ein Vorsteuerergebnis von 6,1 Mio. Euro. Seit 1998 wuchs der Umsatz des Unternehmens im Durchschnitt um jährlich 40 %.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.