Werbung

Das Angebot erstreckt sich über 21,4 Mio. Aktien, davon sollen knapp über 6 Mio. aus einer Kapitalerhöhung stammen. Darüber hinaus besteht eine Mehrzuteilungsoption von 3,2 Mio. Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre. In der Mitte der Preisspanne würde das gesamte Emissionsvolumen bei 517 Mio. EUR liegen, das Volumen der Kapitalerhöhung bei 115 Mio. EUR.

Diese Mittel will das Immobilienunternehmen nach eigenen Angaben zum Teil für den Erwerb von 5.000 bis 6.000 Wohnungen in Berlin innerhalb der nächsten zwei Jahre stecken. Zudem sollen die Kapitalrücklagen gestärkt und Steuerverbindlichkeiten beglichen werden.