Werbung

Mit dem Börsengang will Gerresheimer das bisherige Wachstum beschleunigen und weitere Akquisitionen finanzieren. Das Unternehmen verkauft Primärverpackungen und Drug Delivery Systeme an die Pharma- & Life Science-Industrie. Zu den Kunden zählen Pharmaunternehmen wie Astra Zeneca, Boehringer Ingelheim, Pfizer, Roche und Sanofi Aventis.

Die Gruppe erzielte im Jahr 2006 einen Pro-forma Umsatz von 893 Mio. Euro. Auf den kürzlich erworbenen Kunststoffhersteller Wilden entfielen 247 Mio. Euro. Das Pro-forma Adjusted EBITDA der Gruppe betrug 2006 151 Mio. Euro. Im ersten Quartal 2007 belief sich der Pro-forma Umsatz auf 226 Mio. Euro und das Pro-forma Adjusted EBITDA 40 Mio. Euro.