Firstextile stellt u.a. Stoffe für Hemden her. Quelle: Firstextile

Der chinesische Stoffhersteller Firstextile steht vor seinem Börsendebüt im Frankfurter Prime Standard. Die Erstnotiz soll am 9. November erfolgen, bis 7. November können die Aktien gezeichnet werden. Angeboten werden 4. Mio. Aktien in einer Preisspanne zwischen 10 und 14 EUR. Der Emissionserlös würde sich bei Vollplatzierung somit auf bis zu 56 Mio. EUR belaufen. Das Bankenkonsortium, das die Transaktion begleitet, wird von Macquarie Capital angeführt, M.M. Warburg fungiert als Co-Lead-Manager.