Werbung

Demnach sollen die Deutsche Bank, Goldman Sachs, J.P. Morgan und Merrill Lynch das IPO des Chemikalienhändlers begleiten, das schon im ersten Halbjahr 2010 über die Bühne gehen könnte. Das Platzierungsvolumen aus alten und neuen Aktien soll bei bis zu 1,5 Mrd. EUR liegen. Noch nicht entschieden sei, welchen Anteil BC Partners nach dem Börsengang behalten will. Der Kaufpreis hatte 2006 bei über 3 Mrd. EUR gelegen. In jedem Fall wäre Brenntag ein Kandidat für den MDAX. Auch bei der ehemaligen Beteiligungstochter Unitymedia hatte BC Partners bereits Vorbereitungen für ein IPO getroffen – bevor der Kabelnetzbetreiber dann an den US-Medienkonzern Liberty Global verkauft wurde.