Das IPO könnte damit ein Volumen von rund 150 Mio. Euro erreichen. Die angebotenen 25 Mio. Aktien stammen ausschließlich aus einer Kapitalerhöhung. Nach der vollständigen Platzierung würde sich die Aktienzahl auf insgesamt 40 Mio. Stück belaufen. Der entsprechende Wertpapierprospekt wurde heute von der BaFin gebilligt. Das Bankenkonsortium führt die UBS an, Co-Lead Manager sind die UniCredit sowie die WestLB.

Der Emissionserlös soll zum Ausbau des bestehenden Immobilienbestandes verwendet werden. Das Unternehmen investiert in deutsche Einzelhandelsimmobilien, den Schwerpunkt bilden Discount-, Super- und Fachmärkte.