Die Allgeier Gruppe werde mit diesem strategischen Schritt mit Blick auf die kommenden Jahre in zwei eigenständige Unternehmen aufgetrennt. In der Allgeier Experts SE ist das auf die Felder IT und Engineering spezialisierte Personaldienstleistungsgeschäft der Allgeier Gruppe gebündelt.

Die Gespräche mit Investmentbanken münden damit in konkrete Vorbereitungen für einen Börsengang, der abhängig von der Marktsituation im zweiten Halbjahr 2019 stattfinden soll.

Mit einem für 2019 geplanten Umsatz von mehr als 300 Mio. EUR sei die Allgeier Experts SE einer der führenden Full Service IT-Personaldienstleister im deutschen Markt, so die seit 2007 börsennotierte Muttergesellschaft. Mittelfristig sei ein deutliches Wachstum sowohl organisch als auch durch Akquisitionen in einem sich weiter konsolidierenden Markt geplant.

Hintergrund des beabsichtigten Börsengangs der Allgeier Experts sei, sich eigenständig aufzustellen sowie nicht zuletzt einen unmittelbaren Zugang zu Finanzierungsmitteln verschaffen. Beide Unternehmen wollen mit deutlich geschärften Profilen und individuellen Equity Stories ihre Expansion noch konsequenter als bislang vorantreiben. Die Zusammenarbeit der beiden weitgehend komplementären Unternehmen solle intensiv und auf Augenhöhe fortgesetzt werden. Und: Allgeier SE wird voraussichtlich nach dem Börsengang der Allgeier Experts SE mittelfristig deren Ankeraktionärin bleiben.

Fotos: @Allgeier SE

Print Friendly, PDF & Email

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein