Werbung
Beide Unternehmen sind FTSE-100-Kunden; Quelle: Flife

 

 

Großer Appetit auf Apps

Bereits im Jahr 2009 fragten wir (gemeinsam mit Makinson Cowell) Analysten und Fondsmanager, ob sie eher HTML oder PDF bevorzugen. Das PDF lag weit vorne. Dieser Trend hat sich insofern verstärkt, dass die Finanzbranche zu den „Heavy Usern“ von Tablets zählt. In der Tablet-Welt herrscht das App mit hohen Downloadzahlen. So berichtet die Crédit Suisse, dass sich bereits 24.000 User aus der Finanzbranche für ihr App registriert haben. Aktuelle Umfragen zeigen, dass bereits jedes zweite Unternehmen darüber nachdenkt, seine Geschäftsberichte als PDF und verknüpft mit weiteren IR-Informationen über Apps zu pushen.

Fazit: Erfolg muss nicht teuer sein

  • Ist HTML Ihre Wahl, integrieren Sie die Kernaussagen Ihres Berichts in Ihre Website. Widersprüche unterminieren Ihre Glaubwürdigkeit. Visualisieren Sie Ihr Zahlenmaterial. Bieten Sie den vollständigen Bericht zusätzlich als interaktives PDF für den weiter interessierten User und zum Download an (z.B. Express Image Report).
  • Haben Sie viele User mit wenig Zeit, Ihren Bericht im Detail zu analysieren, setzen Sie das Result Center ein. Bieten Sie Videos und Webcasts an und visualisieren Sie auch hier Ihr Zahlenmaterial mit interaktiven Tools. Für den weiter interessierten Leser stellen Sie ein interaktives PDF mit verschiedenen Downloadmöglichkeiten bereit.
  • Ist Ihnen die Finanzbranche wichtig, dann pushen Sie Ihren Geschäftsbericht plus zentrale Kommunikationsinhalte (Video, Webcast, Aktienkurs, Releases) als App. Auch intern ist es von Vorteil, wenn Sie diese Inhalte immer dabei haben – offline und papierlos.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.