Werbung

FinTech-Deals explodieren geradezu
Auch die Tech-Spezialisten von KPMG kamen in ihrer eigenen Untersuchung zu ähnlichen Ergebnissen: Rekorde, Rekorde, Rekorde. So stiegen die weltweiten Investitionen in Startups aus dem Finanzdienstleistungsbereich im Jahr 2015 mit 19,1 Mrd. USD um 56% in ungeahnte Sphären. KPMG zählte im vergangenen Jahr 1.162 FinTech-Deals, ein Plus von einem Viertel. Noch wichtiger aber: Die Megadeals – Volumen 50+ Mio. USD – schnellte um fast 60% nach oben. Weltweit gebe es aktuell an die 20 FinTech-Unicorns, also Unternehmen, die schon jetzt über 1 Mrd. USD Bewertung auf die Waage bringen.

Quelle: Reto Schnyder, break / through
Quelle: Reto Schnyder, break / through

KPMG-Partner Tim Dümichen beurteilt die rege Finanzierungstätigkeit im FinTech-Sektor alles in Allem als gerechtfertigt: „Die Reife des europäischen Startup-Ökosystems sorgt für eine rege Nachfrage unter Investoren. Erfahrene Management-Teams, qualifizierte Mitarbeiter und sehr interessante Geschäftsmodelle ziehen hier große Aufmerksamkeit auf sich. Und das sorgt für entsprechende Investitionen.“ Offenbar gibt es v.a. in Asien noch Nachholpotenzial: 2015 wurden dort 5 Mrd. USD bei 130 Deals eingesammelt, mehr als in den vier Vorgängerjahren zusammen.

Blase, Pferdefuß, Haken oder was genau ist es?
Wenn etwas boomt, haben Mahner Hochkonjunktur und Medienpräsenz. Das ist auch gut so: erinnern sie uns doch daran, dass die Realität selten Schwarz oder Weiß ist. In der Endphase der Tech-Blase – exakter: TMT für Telekom, Medien, Tech – 1998-2001 war selbst Börsenaltmeister André Kostolany (1906-1999) schließlich soweit weichgekocht, dass er den damaligen Tech-Boom an den Börsen als gerechtfertigt durchwinkte – er lebte ungefähr ein Jahr zu kurz, um seinen historischen Börsenirrtum noch miterleben zu dürfen. Auf seine gewohnt spritzige Art hätte er sicherlich über sich selbst gelacht.

Ja, die FinTech-Sache ist heiß. Und zwar so heiß, dass man sich die Finger verbrennen dürfte, meint Reto Schnyder, Managing Partner der Baseler Innovationsschmiede break / through ventures. Schnyder entwickelt für Unternehmen wie Roche, BASF oder Carlsberg…  eben Innovationen. Schnyder erinnert daran, dass eine technologische Revolution in der Regel erst dann losgehe, wenn die Erwartungsblase gerade platze.

1
2
3