Werbung

Der Schweizer Apotheken-Dienstleister Galenica Santé ist heute früh erfolgreich an der Schweizer Börse gestartet und legte damit den bislang größten Börsengang in Europa hin: Rund 1,6 Mrd. CHF erlösten die Schweizer beim IPO.

Der Kurs stieg beim Handelsstart um 10% auf 43 CHF – der Emissionspreis wurde zuvor auf 39 CHF festgelegt und lag damit am oberen Ende der Preisspanne (37-39 CHF).

Galenica Santé, die bis zum Börsengang zur Galenica Gruppe gehörten, hatte beim IPO die Preisspanne schon voll ausgereizt: Das Angebot sei mehrfach überzeichnet gewesen, hieß es in der Mitteilung vom Freitagmorgen.
Bereits Anfang Woche hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass das Angebot an Aktien erhöht und die Preisspanne neu von 37 auf 39 CHF festgelegt werde – damit erlösten die Schweizer rund 1,6 Mrd. CHF. Die MarketCap liegt aktuell bei 1,9 Mrd. CHF.

Galenica Santé ist nach Rapid Nutrition der zweite Neuzugang an der Schweizer Börse SIX in diesem Jahr.

Bei der nächsten Generalversammlung soll der heutige Firmenname der Galenica Gruppe in Vifor Pharma Gruppe umfirmiert werden. Galenica Santé soll dann unter dem Namen Galenica am Markt auftreten können.

Galenica Santé erzielte 2016 einen Nettoumsatz von über 3 Mrd. CHF. Für 2017 strebe das Unternehmen ein Umsatzwachstum in der Größenordnung des Vorjahreswerts von 3,2% an.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.