Irak: Mobilfunkanbieter bald an der Börse

Der irakische Mobilfunkanbieter Asiacell bereitet sich auf sein IPO an der Börse in Bagdad vor. Noch im Februar will das Unternehmen den Schritt aufs Parkett wagen und umgerechnet mindestens 1 Mrd. EUR als Emissionserlös bei interessierten Investoren einsammeln. Es könnte der größte Börsengang im Irak werden. An dem Unternehmen ist Qatar Telecom mit rund 54% beteiligt. Finanzkreisen zufolge könnte dieses IPO auch die nationalen Konkurrenten Zain Iraq und Korek zur Nachahmung bewegen. An der Bagdader Börse notieren aktuell 85 Emittenten, der größte Teil stammt aus dem Finanzsektor.

Nokia Siemens Networks bald an der Börse?
Medienberichten zufolge könnte der Netzwerkbauer Nokia Siemens Networks (NSN) über einen möglichen Börsengang nachdenken. Die kurzfristigen Erfolge der gemeinsamen Tochter von Nokia und Siemens nähren die Hoffnungen am Kapitalmarkt auf ein baldiges IPO. Zuletzt hatte das Gemeinschaftsunternehmen mit stabilen Umsätzen sowie hohen Renditen überrascht.

China: BAIC kurz vor IPO
Der chinesische Autobauer BAIC strebt an die Börse. Wie das Unternehmen mitteilte, wolle man die PKW-Sparte des Unternehmens an die Hongkonger Börse bringen. Finanzkreisen zufolge könne dieser Schritt mindestens 1 Mrd. USD an Emissionsvolumen einbringen. Begleitet werden soll der Börsengang von Goldman Sachs und Morgan Stanley. Mit dem frischen Kapital aus dem Börsengang wolle der fünftgrößte Autobauer Chinas sein PKW-Geschäft weiter ausbauen. Des Weiteren denke der Stuttgarter Autobauer Daimler darüber nach, bis zu 20% an dem chinesischen Unternehmen zu übernehmen. Bereits heute arbeiten die Stuttgarter mit dem chinesischen Unternehmen zusammen.

Chinesische Nachrichtenagentur strebt an die Börse
Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua will ihr Internetportal Xinhuanet an die Shanghaier Börse bringen. Der Antrag für das IPO liegt der zuständigen chinesischen Behörde bereits vor. Genaue Details wie Zeitpunkt oder der angestrebte Emissionserlös sind aber noch nicht bekannt. Es wäre nicht der erste Börsengang eines Medienunternehmens in der Volksrepublik. Bereits im April 2012 wagte mit People’s Daily eine Tageszeitung den Schritt aufs Parkett.