Die Westwing Group AG („Westwing“), an der die Rocket Internet SE derzeit mit rund 30% direkt und indirekt beteiligt ist, hat die Preisspanne für ihren geplanten Börsengang auf 23,00 bis 29,00 EUR je angebotener Aktie festgesetzt. Der Börsengang steht unter dem Vorbehalt der Billigung des Prospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und dessen Veröffentlichung.

Das Angebot stellt ein reines Primary Angebot dar und umfasst 4.400.000 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Bis zu 660.000 Aktien können im Rahmen möglicher Mehrzuteilungen platziert werden.

Für den Fall, dass keine Stabilisierungsmaßnahmen durchgeführt werden und es daher zu einer vollständigen Ausübung der den Banken eingeräumten Option zum Erwerb einer der Mehrzuteilung korrespondierenden Anzahl von Aktien (sog. Greenshoe Option) kommt, wird Westwing weitere neue Aktien ausgeben und die Erlöse aus der Mehrzuteilung vereinnahmen (sog. Primary Greenshoe).

Rocket Internet wird die Mehrzuteilung durch ein Wertpapierdarlehen von bis zu 660.000 Aktien aus dem eigenen Bestand unterstützen, die jedoch in jedem Fall an Rocket Internet zurückgeführt werden.

Fotos: @Westwing

Über den Autor

Falko Bozicevic ist Chefredakteur des GoingPublic Magazins sowie verantwortlich für das Portal BondGuide (www.bondguide.de)