Werbung

Bildnachweis: ©BillionPhotos.com – stock.adobe.com.

Die Kapitalmaßnahme diene der Erweiterung des Streubesitzes und um die Aktie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen, so die Traumhaus AG heute Nachmittag mit den Details zur Kapitalerhöhung. Die habe der Vorstand mit Beschluss vom 11. Mai bestimmt.

Angeboten werden bis zu 237.698 Aktien zu einem Bezugspreis von 17,10 EUR. Das Volumen der KE beläuft sich damit auf bis zu 4,06 Mio. EUR.

Den Altaktionären werde das gesetzliche Bezugsrecht gewährt. Nicht bezogene Aktien würden über die Zeichnungsfunktionalität der Börse München zur Zeichnung angeboten.

Die Zeichnungsfrist läuft vom 23. Juni bis zum 9. Juli – eine vorzeitige Schließung der Bücher sei jedoch möglich.

Die Marktkapitalisierung der Traumhaus AG liegt auf Basis des aktuellen Kurses bei knapp über 80 Mio. EUR.

Vielleicht auch interessantTraumhaus trotzt der Coronakrise (21. Feb. 2021)

Über die Traumhaus AG

Die Traumhaus AG, gegründet 1993 mit Sitz in Wiesbaden, ist ein erfahrener Anbieter für innovative Siedlungskonzepte und serielles Bauen in Massivbauweise. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von Grundstückskauf (ab 3.500 qm) und Projektentwicklung über Bau und Vermarktung bis zur anschließenden Betreuung der Immobilien. Das Leitmotiv lautet: „Wir haben die Lösung für bezahlbares Wohnen!“ Wesentlicher Erfolgsfaktor dafür ist die ausgefeilte Standardisierung aller Prozessschritte. Seit August 2018 ist das Unternehmen an der Münchener Börse im Marktsegment m:access notiert sowie im Freiverkehr der Frankfurter Börse und im Xetra Handel. 2020 kamen Tradegate (Berlin), Quotrix (Düsseldorf), Gettex (München) sowie die Parkettbörsen Düsseldorf und Stuttgart hinzu.

 

Über den Autor

Falko Bozicevic ist Chefredakteur des GoingPublic Magazins sowie verantwortlich für das Portal BondGuide (www.bondguide.de)