Werbung

Nur wenige Monate nach dem eigenen IPO und dem von Zalando bringt die Berliner Start-up Schmiede Rocket Internet womöglich ihre nächste Beteiligung an die Börse: Der Lieferservice Delivery Hero wagt vermutlich schon bald den Schritt an den Kapitalmarkt. „Wir gehen an die Börse“ kündigte Delivery Hero-CEO Niklas Österberg laut Medienberichten an. Allerdings sei noch offen, ob das IPO in diesem Jahr oder erst 2016 über die Bühne gebracht werden soll. Das Unternehmen strebe nach eigenen Aussagen weiterhin an, seine Umsätze in diesem Jahr zu verdoppeln.

Erst vor zwei Wochen war Rocket Internet für knapp 500 Mio. und einem Anteil von 30% beim weltweit bekannten Lieferservice eingestiegen. Delivery Hero ist nach eigenen Angaben in 24 Ländern aktiv und kooperiert mit 90.000 Restaurants. In den letzten Jahren flossen mehrere Millionen EUR Wagniskapital in das Start-up Unternehmen – darunter 88 Mio. USD von Insight Venture Partners im Januar 2014.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.