Werbung

Steht schon bald das IPO eines deutschen Biotech-Unternehmens bevor? Nachdem der Einstieg von Microsoft-Gründer Bill Gates beim Tübinger Impfstoffhersteller Curevac bekannt wurde, plant Hauptgesellschafter Dietmar Hopp dem Vernehmen nach nun das Unternehmen an die Börse zu bringen.

„Bislang gab es in Deutschland wenige Biotech-Börsengänge. Der Name Gates hat aber auch in Deutschland einen guten Klang, und es könnte sein, dass wir mit Curevac am Ende vielleicht, trotz der hiesigen Zurückhaltung, den Börsengang in Deutschland wagen“, ließ Hopp in Medienkreisen verlauten. Über seine Gesellschaft Dievini Hopp BioTech ist der SAP-Gründer mit rund 90% an Curevac beteiligt und hat bislang bereits 145 Mio. EUR in den Impfstoffhersteller investiert.
Erst gestern wurde bekannt, dass die Bill-&-Melinda-Gates-Stiftung 46 Mio. EUR frisches Kapital in das Tübinger Biotech-Unternehmen stecken möchte.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.