Werbung

Bildnachweis: ©Indiloo – stock.adobe.com.

Die Cogia AG, ein Spezialist für KI-basierte Lösungen in den Bereichen Big-Data-Analytics, Kundenzufriedenheit und Medien-Monitoring, hat eine Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung abgeschlossen. Die Emission war deutlich überzeichnet. Es wurden 500.000 auf den Inhaber lautende Nennbetragsaktien zu einem Preis von je 3 EUR platziert. Damit konnte Cogia das Grundkapital auf 3,5 Mio. EUR erhöhen.

Aufgrund der hohen Nachfrage konnten nicht alle Zeichnungsaufträge zugeteilt werden. Cogia fließt durch die Emission ein Bruttoerlös in Höhe von 1,5 Mio. EUR zu. Die Mittel wird der KI-Spezialist zur Wachstumsfinanzierung einsetzen.

Lesen Sie hier unsere IPO News.

„Künstliche Intelligenz und Big-Data-Analyse bringen Licht in den Datendschungel. Unternehmen und Behörden fangen gerade erst an, ihre Daten effektiv zu nutzen – beispielsweise zur Erhöhung der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit“, erklärt Pascal Lauria, Gründer und Vorstand der Cogia AG. „Mit unserer patentierten Software sind Kunden in der Lage, Daten in Echtzeit zu analysieren, Trends zu erkennen und frühzeitig darauf zu reagieren. Daher sehen wir in kommenden Jahren signifikante Wachstumschancen mit bestehenden und neuen Kunden sowie durch Übernahmen.“

Hier finden Sie unsere IPO Analysen.

Cogia bietet KI-basierte und patentierte semantische Lösungen im Bereich Big-Data-Analytics sowie von Medien-Monitoring-Technologie an. Das Unternehmen entwickelt Produkte zur intelligenten Informationssuche, -organisation und -analyse für Web und Social Media. Ziel ist es, Firmen und Organisationen bei der Verwertung verfügbarer Informationen zu unterstützen, indem das vorhandene digitalisierte Wissen durch automatisierte Verfahren inhaltlich erschlossen und strukturiert aufbereitet wird.