Die Aktie des weltgrößten Flughafenbetreibers Aena kommt laut Medienberichten zu 58 EUR  an die Madrider Börse. So würde Aena mit 8,7 Mrd. EUR bewertet.

Dabei will sich der spanische Staat von 49% an dem Unternehmen trennen. Aena ist an 46 Flughäfen im Inland und mehr als 15 im Ausland beteiligt.

Der Börsengang gilt als ein erster Test für das Vertrauen von Anlegern in die Erholung der spanischen Wirtschaft. Die Erstnotiz ist für Mittwoch, den 11. Februar, geplant.

Im Jahr 2014 besuchten 65 Mio. ausländische Touristen Spanien, ein Anstieg von 7,1% und somit der größte Anstieg in 14 Jahren, wie der spanische Industrieminister verkündete.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.