Die BB Biotech AG hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht: BB Biotech entwickelte sich 2019 positiv – die Aktie blieb hinter der Porftolioperformance aber zurück.

Für 2019 wies die Aktie eine Gesamtrendite von 18,5% in CHF und 23,4% in EUR aus, die hinter der Portfolioperformance von 23,4% in CHF und 28,1% in EUR zurückblieb. BB Biotech erzielte 2019 einen Nettogewinn von 677 Mio. CHF gegenüber einem Nettoverlust von 471 Mio. CHF im Vorjahr – die Plattform Lifescience berichtete.

Wie bereits am 17. Januar 2020 angekündigt, schlägt BB Biotech eine reguläre Dividende von 3,40 CHF pro Aktie vor, was wie in den Vorjahren einer Rendite von 5% auf dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie im Dezember 2019 entspricht.

Drei Übernahmen 2019 im Portfolio

Im 4. Quartal trennte sich BB Biotech von vier Beteiligungen: Audentes Therapeutics wurde von Astellas für USD 60 pro Aktie übernommen, ein Aufpreis von 110% gegenüber dem Schlusskurs des Vortags (der Gesamtkaufpreis belief sich auf ungefähr USD 3 Mrd.).

BB Biotech nach Art von Krankheiten

Die Schweizer veräußerten ihre Position in der Aktie, in der sie lediglich ein Jahr investiert war, in den letzten Dezemberwochen und erzielte durch den Verkauf einen Barerlös von ungefähr USD 85 Mio. und einen Gewinn von über USD 50 Mio.

BMS schloss im November 2019 die Übernahme von Celgene ab. BB Biotech wird sich mit den BMS-Aktien, die sie im Rahmen dieser Transaktion erhalten hat, taktisch verhalten. Lundbeck kaufte Alder Biopharmaceuticals für USD 18 je Aktie in bar, ein Aufpreis von 79% gegenüber dem Schlusskurs des Vortags, zuzüglich weiterer erfolgsabhängiger Zahlungen in Höhe von USD 2 pro Aktie.

BB Biotech: Performances

BB Biotech trennte sich auch von ihrer restlichen Beteiligung an Gilead. Während Gilead bei HIV-Präparaten weiterhin seine dominante Position festigen konnte, wird durch den Rückschlag bei NASH-Entwicklungskandidaten der Bedarf an neuen Pipelineprodukte zunehmen. BB Biotechs Beteiligung an Gilead, die eine langjährige Erfolgsgeschichte darstellt, bleibt eines der Portfolio-Highlights der vergangenen 15 Jahre.

Key Highlights von BB Biotech 2019

„Investitionen in führende biowissenschaftliche Forschung und die daraus hervorgehenden Innovationen sind ein kostenaufwändiger, langwieriger und – für nicht mit der Materie vertraute Investoren – riskanter Prozess. Das Unternehmen ist durch den langfristigen Anlagehorizont ein attraktiver Anleger und Partner für viele Biotechfirmen. Das Investmentteam hält das Wachstumsszenario weiterhin für intakt, sowohl für die Biotechbranche insgesamt als auch für BB Biotech. Das Team erwartet bei den weltweiten Produktzulassungen für 2020 ein weiteres erfolgreiches Jahr und blickt mit Spannung auf Neuigkeiten der Portfoliounternehmen“, so das Management um Präsident Dr. Erich Hunziker, Prof. Dr. Klaus Strein, Dr. Clive Meanwell und Dr. Thomas von Planta.

Zum Ganzjahres-Bericht unter diesem Link

Grafiken: @BB Biotech

Über den Autor

Falko Bozicevic ist Chefredakteur des GoingPublic Magazins sowie verantwortlich für das Portal BondGuide (www.bondguide.de)