Die ehemalige Deutsche Bahn Immobilientochter Aurelis Real Estate  plant vermutlich noch im Sommer einen Börsengang, wie in Insiderkreisen aktuell spekuliert wird. Der Börsengang könnte rund 500 Mio. EUR erlösen – die Suche nach geeigneten Banken laufe derzeit noch. Die Bewertung der Immobiliengruppe beliefe sich auf etwa 1 Mrd. EUR inkl. Schulden.

Derzeit ist Aurelis in Besitz des Finanzinvestors Grove, der das Immobilienunternehmen im Jahr 2007 gemeinsam mit Hochtief für 1,6 Mrd. EUR von der Deutschen Bahn übernahm. Im letzten Jahr veräußerte Hochtief seine Anteile und seither ist Aurelis vollständig im Besitz der von Milliardär George Soros gegründeten Grove.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.