Mehr als 30.000 Fachbesucher aus über 110 Ländern kamen zur diesjährigen analytica.

Neueste Trends aus der Biotechnologie gaben hochkarätige Experten in Diskussionsforen und Vorträgen auf dem Finance Day zum Besten, der am 20. April im Rahmen der Messe analytica 2012 stattfand. Die analytica ist die im Zweijahresturnus ausgetragene Weltleitmesse für Analytik, Labortechnik und Biotechnologie. Sie hatte ihre Tore vom 17. bis 20. April 2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München geöffnet.

30.000 Fachbesucher aus 110 Ländern

Mehr als 30.000 Fachbesucher aus über 110 Ländern kamen zur diesjährigen analytica, knapp 3.000 weniger als zur letzten Veranstaltung im Jahr 2010. Zu den Top-Besucherländern zählten Österreich, die Schweiz,

Großbritannien, Italien und Frankreich. Einen signifikanten Anstieg gab es aus den USA (knapp 14%). Insgesamt 1.026 Aussteller aus 37 Nationen präsentierten ihre Produkte und Geräte. Neben Deutschland stellten die USA, Großbritannien, Frankreich, die Schweiz und die Niederlande die ausstellerstärksten Länder. Knapp ein Drittel kam aus Unternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten.

ANZEIGE
Mit dem Thema Venture Capital setzten sich (v.l.n.r.) Prof. Dr. Arne Skerra (Pieris AG), Dr. Axel Polack (TVM Capital), Markus Hofelich (GoingPublic Magazin), Michael Motschmann (MIG Verwaltungs AG) und Karlheinz Schmelig (Creathor Venture

Zum dritten Mal organisiert vom GoingPublic Magazin

Der Finance Day wurde 2012 zum dritten Mal ausgetragen – wieder organisiert vom GoingPublic Magazin – und bot ein Programm rund um die Finanzierung von Life-Science-Unternehmen. Wie die vorangegangenen Finance Days auf der analytica im Frühjahr 2008 und 2010 erzielte auch diese Veranstaltung eine positive Resonanz beim Publikum. In den vier Themenblöcken „Frühphasenfinanzierung: Trotzen HTGF und Business Angels der Finanz- und Wirtschaftskrise?“, „Venture Capital: Knappes Wachstumskapital für Life-Sciences-Unternehmen“, „Weiße Biotechnologie: Deutsche Vorreiterrolle in einer Schlüsselindustrie der Zukunft“ sowie „Börsennotierte Biotech-Unternehmen: Gesundes Umfeld für Life Sciences?“ diskutierten hochkarätige Experten der Branche über aktuelle Herausforderungen. Darunter Financiers wie Marco Winzer (High-Tech Gründerfonds), Dr. Axel Polack (TVM Capital), Michael Motschmann (MIG Verwaltungs AG), Unternehmensvertreter wie Jens Holstein (MorphoSys AG), Dr. Holger Zinke (B.R.A.I.N.) oder Prof. Dr. Arne Skerra (Pieris AG) sowie Experten der Weißen Biotechnologie wie Dr. André Koltermann (Süd-Chemie) und viele mehr. Zu den Highlights zählten auch die Vorträge von Prof. Horst Domdey, Geschäftsführer, BioM (Frühphasenfinanzierung), Dr. Siegfried Bialojan, Executive Director, Head of European Life Science Center, Ernst & Young (Kapitaleffizienz), Dr. Jan Schmidt-Brand, CEO, Heidelberg Pharma GmbH und Vorstand Bio Deutschland e.V. (Innovationsfinanzierung), sowie Holger Clemens Hinz, Managing Director Investment Banking, quirin bank (Biotech auf Börsenkurs).

Ausblick:

Die nächste analytica findet vom 1. bis 4. April 2014 in München statt. In der Zwischenzeit bietet die analytica China im Oktober in Shanghai eine weitere Plattform für die Branche weltweit. Weitere Informationen unter www.analytica.de.

Markus Hofelich

Print Friendly, PDF & Email