350 Millionen Menschen weltweit leiden Schätzungen zufolge an Depressionen. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass diese Zahl in den nächsten Jahren so stark anwächst, dass Depressionen oder affektive Störungen weltweit die zweithäufigste Volkskrankheit sein werden. Vier Millionen Menschen in Deutschland sind laut dem statistischen Bundesamt von Depressionen oder einer depressiven Störung betroffen. Doch professionelle Hilfe erreicht nur wenige, auf Grund fehlender Therapieplätze und einer oftmals zu spät gestellten Diagnose.

Gemeinsames Investment mit Littlerock
Digital Health Ventures aus Berlin investiert nun als Lead-Investor in das Online-Therapieprogramm Selfapy von Nora Blum und Katrin Bermbach, das Betroffenen schnell und unmittelbar hilft. Das Investment soll für den Ausbau der Kurse sowie die technische Umsetzung und Vermarktung der Plattform genutzt werden. Mit dem in Düsseldorf ansässigen Investor Littlerock investiert ein weiterer VC-Investor in der gleichen Finanzierungsrunde.

Wer Selfapy benutzen möchte, durchläuft zunächst einen Einstufungstest. Die Fragen rund um Wohlbefinden, Selbsteinschätzung und Emotionen sind der Beginn der online-basierten Verhaltenstherapie, die Menschen mit Depression bei ihrer Genesung unterstützt. Selfapy unterstützt sowohl in akuten Phasen, als auch nach depressiven Episoden. Die Unterstützung ist nicht ausschließlich digital, denn den Usern wird beispielsweise angeboten, wöchentlich mit einem Psychologen telefonisch in Kontakt zu treten.

ANZEIGE

9-wöchiger Online-Kurs verkürzt Wartezeiten
Mit dem 9-wöchigen Online-Kurs lassen sich auf diese Weise die Wartezeiten auf einen Therapieplatz verkürzen – eine vollumfängliche Therapie soll durch Selfapy nicht unbedingt ersetzt werden. Die Kurse basieren auf dem wissenschaftlich fundierten Prinzip der geleiteten Selbsthilfe und orientieren sich an den Grundsätzen der Kognitiven Verhaltenstherapie. Alle Kurse sind gemeinsam mit Psychotherapeuten und Professoren entwickelt worden.

Für Digital Health Ventures ist dies das zweite Investment in diesem Jahr. Selfapy folgt somit der Health Engagement Plattform YAS.Life, die gesundes Userverhalten mit attraktiven Prämien belohnt und zukünftig zu einem digitalen Gesundheitsmanager ausgebaut werden soll.

Print Friendly, PDF & Email