Bildnachweis: clearvise AG.

Demnach erzielte die clearvise AG (www.clearvise.de) nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen einen Umsatzerlös von 26,5 Mio. EUR (1. Halbjahr 2021: 16,0 Mio. EUR), eine Steigerung um 66%.

Das bereinigte EBITDA in Höhe von rund 20,6 Mio. EUR (1. Halbjahr 2021: 11,5 Mio. EUR) hat sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 fast verdoppelt.

Die EBITDA-Marge erreichte gute 78% (1. Halbjahr 2021: 72%).

Die Gesamtproduktion lag bei 248,1 GWh (1. Halbjahr 2021: 187,0 GWh).

Erhöhung der Umsatz- und Ertragsprognose

Angetrieben durch deutlich gestiegene Strompreise in den Zielmärkten und die vielen Sonnenstunden in den vergangenen Monaten, erwartet das Mangement nun für das Geschäftsjahr 2022 einen Konzernumsatz im Korridor von 50 bis 54 Mio. EUR an Stelle der im Laufe des Jahres zuletzt erhöhten Prognose von 47 bis 51 Mio. EUR.

Entsprechend hebt clearvise erneut auch die Prognose für das bereinigte Konzern-EBITDA auf 37 bis 41 Mio. EUR an. Die bereinigte Konzern-EBITDA-Marge läge mit der erneuten Prognoseerhöhung im Bereich von rund 75%.

Die Stromproduktion wird unverändert in einer Bandbreite von 480 bis 540 GWh prognostiziert.

Finanzvorstand Manuel Sieth: „In der ersten Jahreshälfte haben wir den Rückenwind der höheren Wind- und Solarleistung für uns genutzt und ein starkes Ergebnis erzielt. Der geplante Portfolioausbau und die damit einhergehende Diversifizierung in Photovoltaik trägt bereits erste Früchte und spiegelt sich in unseren vorläufigen Halbjahreszahlen wider. Das Ergebnis bestätigt zudem die zukunftsorientierte Ausrichtung unseres Geschäftsmodells als unabhängiger Stromerzeuger. Ein wichtiger Meilenstein in diesem Halbjahr war die erfolgreiche Inbetriebnahme unseres 90 Megawatt Solarparks Klettwitz-Nord durch unseren Entwicklungspartner GP JOULE. Doch nicht nur wertvolle Partnerschaften, sondern auch strategische Transaktionen, wie der mögliche Erwerb des Pacifico-Wind- und Solarportfolios, stehen im Fokus unserer Wachstumsinitiative clearSCALE 2025. Angesichts der sehr guten per 31. Juli 2022 vereinnahmten Umsatzerlöse konnten wir zudem erneut unsere Umsatz- und Ertragsprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöhen. Aus kaufmännischer Vorsicht bezieht sich diese zukunftsbezogen ausschließlich auf vertraglich gesicherte Preise aus PPAs und Einspeisetarifen.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die clearvise AG ist ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio. Aktuell besteht das etablierte Beteiligungsportfolio der Bürgerwindaktie aus Wind- und Solarparks in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland sowie einer Biogasanlage. Mit einer operativen Kapazität von rund 303 MW produziert clearvise grünen Strom aus regenerativen Energieträgern. Auf Basis einer Drei-Säulen-Strategie konzentriert sich die Gesellschaft darauf, ihr Portfolio an Wind-Onshore und PV-Anlagen in Europa auszubauen und profitabel zu gestalten.

Die Aktie notiert im Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, München. Aktuelle Marktkapitalisierung: 179 Mio. EUR.

clearvise AG: Umsatz- und Ergebnisprognose erhöht – (goingpublic.de)

Autor/Autorin